Klubkasse.de Banner
Medizin
Versorgung ist uns wichtig! Medizinische Abteilung Handball ist ein Spiel mit Risiken. Kommt es zu Verletzungen ist heutzutage im Hochleistungssport eine professionelle sportmedizinische Abteilung unverzichtbar. Dazu gehört neben strukturellen Anforderungen an Behandlungsräume und Rehabilitationsmöglichkeiten vor allem Eines: ein funktionierendes Team aus Physiotherapeuten, Ärzten und einem geschultem Trainerstab. Gerade in einer Saison, in der wir vom Verletzungspech verfolgt werden, ist eine optimale Versorgung von unschätzbarem Wert. Umfassend Prävention, Rehabilitation in einem interdisziplinären Umfeld Um auf der sportlichen Bühne erfolgreich mit halten zu können, muss auch das Umfeld optimal abgestimmt werden. Die medizinische Betreuung ist dabei ein wichtiger Aspekt. Da im Sport selten viel Zeit für die Rehabilitation zur Verfügung steht, müssen sofort nach einer Verletzung die richtigen Maßnahmen eingeleitet werden. Die Behandlung von Sportverletzungen muss von einem Facharzt durchgeführt werden, ohne den Umweg über den Allgemeinmediziner. Oftmals ist die Behandlung beim Spezialisten mit langen Wartezeiten verbunden, die die Rehabilitationszeit unnötig verlängern. Die Genesung der jungen Athletinnen hat absolute Priorität und muss von allen Trainern respektiert werden. Es liegt in der Verantwortung der Ärzte und der Physiotherapeuten, die Dauer des Trainingsverbots oder der -einschränkung festzulegen. Diese definieren auch die Art der Übungen, die im Training während der Rehabilitationsphase ausgeführt werden müssen. Die HSG Holstein Kiel/Kronshagen wird eng mit dem Arzt Bernhard Schmidt und der Praxis für Physiotherapie " Körperzeit" zusammen arbeiten. „Wir sind froh eine Medizinische Abteilung zu haben. Es ist super, dass sich so viele qualifizierte Menschen um unsere Spielerin kümmern werden“, so Sportlicher Leiter Lasse Möller. Die professionelle medizinische Versorgung ist ein wichtiges Mosaiksteinchen auf dem Weg zur Umsetzung der sportlichen Ziele der HSG Holstein Kiel/Kronshagen. Der 1. Anlauf bei Verletzungen Bernhardt Schmidt (Allgemeinmedizin,Chirotherapie, Sportmedizin) vom Gesundheitszentrum Kiel-Mitte heißt ab 1. Juli 2014 der neue Arzt für unsere Krabben. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Bernhardt Schmidt einen kompetenten und sehr motivierten Arzt  für uns gewinnen konnten. Wir sind überzeugt davon, dass die positive, sportliche Entwicklung in Zukunft auch durch das hohe Maß an Professionalität im medizinischen Bereich weiter in Richtung der von uns angestrebten Ziele vorangetrieben wird“, so Krabbens Vorsitzender Lasse Möller. http://www.gesundheitszentrum-kiel-mitte.de/de/mieter/praxis-allg-medizin.php Praxis für Physiotherapie und Naturheilverfahren Komplettiert wird das medizinische Team der Krabben durch ehrenamtliche Physiotherapeuten und durch das Team “Körperzeit Kiel”. Die Praxis im Sophienblatt ist für die ambulante Rehabilitation und trainingstherapeutische Wiedereingliederung der verletzten Spielerin verantwortlich. “Das Team um Frank Simat und Mathias Reimann ist der ideale Partner im Bereich der Rehabilitation für den Verein,” so der Vorsitzende und Sportlicher Leiter Lasse Möller.
Vielen Dank an unsere Partner Krabben-Aktuell SH-Liga Team Mannschaften Halle/Tickets Nachwuchs-/Jugendarbeit Fanzone Sponsoren Verein Medizin Förderverein Extras