index

Bucholz 08-Rosengarten II – HSG Holstein 27:26 (15:14)

„Das ist ärgerlich. Wir haben es verpasst, uns für eine ganz starke Leistung zu belohnen. Letztlich lassen wir zu viele freie Würfe liegen“, sagte HSG-Coach Thorsten Möller nach der knappen Niederlage im Süden Hamburgs. Das Spiel wog hin und her. Die 20:17-Führung (38.) der Krabben konterten die Gastgeber binnen fünf Minuten mit einer 21:20-Führung. Fortan setzte sich kein Team mehr mit mehr als zwei Toren ab. Rieke Meyer verkürzte 48 Sekunden vor Schluss auf 26:27. Dann hielt Krabben-Torfrau Lea Busekow den letzten Wurf der Handball-Luchse, doch ihr finaler Gegenstoßpass auf Sophie Falge wurde abgefangen. „Ein Remis wäre diesem Duell auf Augenhöhe gerecht geworden. Auf die Leistung können wir weiter aufbauen“, erklärte Möller.

Menü schließen