index

HolKro II zahlt bei Premiere Lehrgeld

ATSV Stockelsdorf – HSG Holstein Kiel/Kro. II 18:11 (8:6)

„Mit elf Toren gewinnt man kein Handballspiel. Immerhin haben wir auch nur 18 Gegentore bekommen. Das nehmen wir als Positives mit. Schließlich sind wir Neuling in der Liga“, sagte Krabben-Coach Lasse Möller, der Stockelsdorf „ein Mehr an Erfahrung“ attestierte. Lichtblick der Krabben war Torfrau Sarah von Manger, die ihr Team mit zahlreichen Paraden vor einem Debakel bewahrte.