Lea Järke

Holstein II von der SG Nord nicht aufzuhalten

HSG Holstein II – SG Kiel-Nord 32:16 (16:10)

Eine überraschend deutliche Angelegenheit war die Partie zwischen HolKro und den Tabellenzweiten. Während die SG zu keinem Zeitpunkt wirklich in die Spur fand, lief bei den Kronshagenerinnen erneut alles zusammen. „Momentan ist es für uns selber fast ein bisschen erstaunlich, wie klar und einfach wir solche Partien gewinnen. Die SG hat nicht gezeigt, was sie kann und wir haben erneut als Mannschaft überzeugt. Wir haben eine starke Kaderbreite und auch bei Wechseln gibt es bei uns keinerlei Leistungsabfall“, summierte HolKro-Trainer Lasse Möller. Von jeder Position konnte Möllers Team Treffer erzielen und jede Feldspielerin trug sich in die Torschützenliste ein. Dazu erwischte Ann-Kathrin Erdmann einen überragenden Tag, entschärfte zuverlässig selbst freie Würfe und Tempogegenstöße und so lagen die Gastgeberinnen bereits in der 15. Minute vorentscheidend mit 15:10 in Führung.

Menü schließen