Katharina

Reserve-Krabben ziehen Zügel an

HSG Gettorf/Osdorf – HSG HolKro II 19:25 (8:13)

Trotz des am Ende deutlichen Ergebnisses war Gettorf-Trainer Michael Thimm „nicht unzufrieden“ mit dem Auftritt seiner Mannschaft gegen den Tabellenführer. Ohne drei im Urlaub befindliche Leistungsträgerinnen gestalteten die Gettorferinnen die Partie lange offen und waren in der 53. Minute sogar auf zwei Tore (19:21) dran. „Wir wollten sie ärgern, das haben wir geschafft“, so Thimm, in dessen Team die junge Zoe Piepjunge besonders in der Abwehr ein gutes Spiel zeigte. Auf der anderen Seite lobte HolKro-Coach Lasse Möller vor allem die Fähigkeit seiner Reserve-Krabben, in schwierigen Momenten noch einmal die Zügel anzuziehen: „Die zweite Halbzeit war ein bisschen konfus. Gettorf hat da angefangen, zwar fair, aber sehr aggressiv zu verteidigen. Damit haben sie uns ein bisschen überrascht, zudem haben wir viele technische Fehler gemacht. Wir fallen momentan nach hoher Führung immer mal wieder in ein Loch, schaffen es aber jedes Mal in den entscheidenden Situationen, wieder eine Schippe drauf zu legen.“ foj

Menü schließen