J28F1556

TSV Mildstedt – U23 20:17 (11:10)

TSV Mildstedt – HSG Holstein Kiel/Kronshagen (U23)
Samstag 23. 3. 2019, 19:00 Uhr, Mildauhalle, Mildstedt
Ergebnis: 20:17 (11:10)

Die Krabben haben es trotz entsprechender Vorbereitung nicht geschafft, das Spiel ohne Backe gegen den Tabellenletzten zu gewinnen. Das Ergebnis nimmt den Spielverlauf im Grunde vorweg. Die Abwehr stand top und hat nur 20 Tore zugelassen. Das ist eine gute Leistung, mit der man ein Spiel ohne weiteres ge-winnen kann. Der Angriff dagegen fand nicht statt. Alleine 20-25 leichte technische Fehler finden sich in der Statistik wieder. Das Teamplay fehlte phasenweise ebenso wie die Präzision bei den Würfen. Doch zwischendurch klappte es auch mal – den Krabben gelang durchaus die Führung und auch ein gutes Spiel. Doch plötzlich, ohne erkennbaren äußeren Anlass hörten sie wieder auf, Handball zu spielen. Hinzu kommen nur 3 verwandelte von 6 Siebenmeter-Chancen und einige nicht genutzte Gegenstöße. Trainer Möller: „Wir haben uns einfach blöd angestellt. So gewinnt man gegen keinen in der Liga.“

Es spielten: Lea Kristin Busekow, Ann-Kathrin Erdmann, Nele Pilz, Julia Tiedemann (5/1), Karina Geisler (2/2), Marthe Sophie Kerber, Hannah Nemitz (1), Henrike Maaß (1), Antonia Carlotta Niemann (1), Katha-rina Steinkirchner (2), Janne-Trisha Carstens (3), Carolin Stechow, Maibritt Lindemann (2), Lea Järke

Menü schließen